WENN ICH GROSS BIN
< 1 2 3 >
  4 5 6  
  7 8 9  
  10 11 12  
Bildtitel: STELL DICH MAL DA HIN Bildtitel: AUF GROSSER FAHRT Bildtitel: ACH DIE SCHÖNEN NELKEN Bildtitel: ER KANN SICH STUNDENLANG ALLEINE BESCHÄFTIGEN  

"Jeder kennt diese Situation aus Kindertagen, wenn mit Tante Else oder Onkel Willi noch schnell ein Erinnerungsfoto geschossen werden musste beim Sonntagsausflug, wenn Mutti flugs ins Taschentuch spuckte, um dem Filius die Eisreste aus dem Mundwinkel zu wischen – und man irgendwie bescheuert dastand, im Zweifel etwas verkrampft oder in einer anderen Weise speziell. Diese Fotos liegen zumeist ganz, ganz unten im Schuhkarton, weil sie einen Teil der Biografie abbilden, dem man sich in der Rückschau gerne verweigert.

Paul Kremp hat genau hierin eine neue künstlerische Passion entdeckt:
Die Fotos werden von dem Maler und Autor nicht eins zu eins umgesetzt, vielmehr versucht Kremp, bestimmte Schnapsschussmomente zu „ikonisieren“ und den Bildern eine Art Comic-Sprache zu verleihen. Bei alledem gerät die Beschäftigung mit den Motiven beim Betrachter zu einem Ausflug in die eigene Kindheit. Mit dem kleinen Unterschied, dass Mutti heute nicht mehr mit dem Taschentuch droht."

Stefan Mielchen im 'hinnerk', Hamburg XII/2004

Alle Bilder: Acryl auf Leinwand, Diverse Grössen